Pixelklecks

Jahresarchive
Projekte I
Projekte II
Projekte III
Weitere Hobbys
Fotogalerien
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

10.10.2020

...und jetzt noch für den Plotter die Erweiterung/Steuerung per Touchdisplay zur komfortablen Motivauswahl und autarken Modus, z.B. für Veranstaltungen (Bedienung durch Gäste):





25.09.2020

Coole Kombination - mein nachgebauter midTbot und eines von diesen günstigen LCD "Zeichenbrettern" (Xiaomi Mijia LCD Writing Tablet, ~12€), auf das man herummalen und Alles wieder auf Knopfdruck löschen kann.



23.08.2020

ich habe ja schon etliche von den Numitron Uhren gebaut, diese bisher entweder mit einem Gehäuse aus gefrästem Holz, gelasertem Acryl oder 3D gedruckt mit PLA.

Um dem jetzt noch ein bisschen mehr Retrocharme hinzuzufügen habe ich nun ein Gehäuse aus gegossenem Beton entwickelt, dazu noch die gelaserte "Deckelplatte" mit einer Rostoptik (speziellerLack) versehen.



Für das Gehäuse wurde zuerst ein 3D Modell entworfen und und sehr fein aufgelöst mit meinem SLA-Drucker aus flüssigem Resin gedruckt, anschliessend wurde daraus dann eine Negativform mit 2k Silikon erstellt. Mit dieser Form kann man nun beliebig viele Gehäuse aus Beton, Zement, Gips, Gießkeramik oder Resin abgiessen.



Um in angemischten Gießmassen die Lufblasen zu entfernen kann man entweder recht preisgünstige Vakuumpumpen/-Behälter nutzen, die die Blasen praktisch "herausziehen" (Top-Ergebnis) oder man kann sie mechanisch herausrütteln (einfach & günstig), für letzteres habe ich mir einen kleinen Rütteladapter gebaut.



15.06.2020

Wer kann sich noch an das "richtige" Yps aus den 80ern erinnern ?

Mir ist die Tage wieder das "Magnet-Mobil" aus dem Sonderheft Nr.5 in den Sinn gekommen:
https://www.ypsfanpage.de/hefte/extra.php

...und da momentan ein wenig Zeit vorhanden ist habe ich ein bisschen kontruiert und gebaut - herausgekommen ist Folgendes:



Hier ist bei Bedarf der Download und die Teileliste dazu:
https://www.thingiverse.com/thing:4460906


12.06.2020

...ich hatte keine Lust mehr auf "wo sind noch frische Batterien ???" :-)
(von: https://www.thingiverse.com/thing:4120598)



07.06.2020

Ich wollte mir schon lange mal als Exponat ein "Zoetrope" bauen, das habe ich in der Zeit der Corona-Beschränkungen nochmal aufgenommen, weil da ausgiebig Zeit war.

Ich habe ein passendes Druckmodell bei Thingiverse gefunden, welches ich dann in 32h Druckzeit hergestellt habe. Das Gehäuse habe ich mit Sketchup entworfen und dann in 3mm MDF auf unserem Lasercutter im Verein ausgeschnitten. Es wurde dann alles verklebt, verfugt, geschliffen und lackiert und dann kam die Elektronik hinein - ein Nema17 Schrittmotor, ein leiser TMC2208 Schrittmotortreiber und als Beleuchtung LED Stripe in Kaltweiss für die umlaufenden Lichter und der Hintergrundbeleuchtung des vordere Schriftzuges. Für diesen habe ich noch einen kleinen "Lichtkasten" mit grüner Farbfolie gebaut





26.04.2020

Mini-Projekt: WLAN Uhr

Gesteuert über einen ESP8266 01 wird sich die aktuelle Uhrzeit über WLAN / NTP-Server / Internet geholt und auf einem 4stelligen Display mit TM1637 Chip dargestellt. Ich wollte dabei den Fokus auf eine möglichst minimale(n) Bauteilauswahl / Platzbedarf setzen. Den Code dazu gibt es hier





19.04.2020

Für ein Programm brauchte ich eine kleine "Zusatztastatur" um mir damit Funktionen innerhalb des Programmes aufzurufen. Das hätte man auch mit Tastenkombinationen auf der "normalen" Tastatur machen können, aber diese Kombinationen kann man sich ja nicht wirklich (dauerhaft) gut merken.

Somit wird hier ein kleiner Arduino Pro Micro benutzt, den man dann ohne jeglichen Treiber als "HID-Device" an den PC anschliessen kann (also wie eine USB Tastatur).

Per 4x4 Tastatur werden dann Tastendrücke/-kombinationen simuliert. Da man nicht einfache Zahlen/Buchstaben oder schon vorkonfigurierte Kombinationen benutzen sollte , werden einer Zahl/Buchstaben immer "STRG+ALT" vorangestellt.





03.04.2020

Das Corona Virus hat nun schon seit einiger Zeit auch Deutschland erreicht. Viele Menschen, die nun tagtäglich einen unglaublich tollen Job machen und direkten "Kundenkontakt" haben, sind nun leider mittlerweile auch von Versorgungsengpässen von schon einfachen Schutzmaßnahmen betroffen. In der Makercommunity haben sich daher in unglaublich kurzer Zeit diverse Projekte entwickelt, um diese Engpässen zumindest zu einem kleinen Teil z.B. mit Behelfsmasken entgegenzuwirken.

Die tschechischen "Kollegen" rund um Josef Průša (Erfinder und 3D Druckerhersteller) haben z.B. einen zu druckenden Visierhalter entwickelt, dessen Druckteile man in Heimarbeit auf dem privaten Drucker sehr einfach und effekltiv herstellen kann - viele Firmen mit unterstützen solche Projekte aus der Community ebenfalls.

Prusa Face Shield
https://www.prusaprinters.org/prints/25857-prusa-face-shield

Durch eine sehr großzügige Spende einer kunststoffverarbeitenden Firma in der Nähe von Bremen in Form von grösseren Mengen PETG-Folien können wir (Umfeld Hackerspace Bremen e.V.) neben den Druckteilen auch die Folienvisiere millimetergenau zuschneiden. Das Material welches wir nicht selber verarbeiten können wird dann unter verteilten HUBS getauscht/zur Verfügung gestellt. Von dort erfolgt auch eine Weiterverteilung an die Zielgruppen, solange man nicht selber auf Ärzte, Praxispersonal, Apotheker, etc. zugehen kann.

#MakerVsVirus
https://www.makervsvirus.org/de/


Eine wirklich tolle Sache, bei der man selber in dieser Zeit sehr zeitnah und sinnvoll helfen kann!





10.01.2020

Durch den Sylvesterurlaub 2019/2020 mit Freunden (und deren Kleinkind) habe ich erstmalig von der "Toniebox" gehört, einem Abspielgerät für Musik und Hörspiele, welches durch zu plazierende Figuren auf dem Gerät gesteuert wird...und derzeit schwersten bei den Kleinen angesagt ist. Abgesehen davon wie sensationell ich die Idee und das Geschäftsmodell dahinter finde (wegen der zwingenden Cloudanbindung und dadurch Auswertungsmöglichkeiten auch nach dem Kauf), ist die verbaute Technik dahinter recht simpel und wird dennoch sehr teuer verkauft.

Es gibt mittlerweile auf sehr ähnliche (rein autarke) Technik basierte Nachbauprojekte, damit musste ich natürlich auch gleich mal erfolgreich "ran"! :-)



Herzstück ist ein Arduino Nano & MP3-Modul (mit SD-Karte), dazu RFID Lesemodul und RFID-Tags und ein kleinen Verstärker & Lautsprecher, das Ganze in ein selbst konstruiertes und 3D gedrucktes Gehäuse gebaut - dann noch RFID-Tags unter kleine Figuren geklebt, relevante MP3-Samples auf der SD-Karte verknüpft, fertig ist mein Nachbau.



 


05.01.2020

Es gibt wieder einen neuen Drucker, den habe ich mir zum chinesischen "singles day" (in China viel grösser als "black friday" & Co.) gegönnt, da er dadurch ein echter Schnapper war.

"Elfin" vom Hersteller Nova3D



Warum habe ich mir den geholt, ich hatte doch schon den Sparkmaker ? Den habe ich zeitgleich verkauft, der Neue ist grösser (Druckfläche), komfortabler zu bedienen (Display, Netzwerk, USB-Stick) und hat eine höhere Auflösung im LCD, dadurch auch gleichzeitig im Druck.