Pixelklecks

Jahresarchive
Projekte I
Projekte II
Projekte III
Weitere Hobbys
Fotogalerien
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum
Datenschutzerklärung

20.11.2021

Ich habe kürzlich für einen echt tollen Kurs über die örtlichen Kleinanzeigen diese schöne kleine CNC-Fräse ergattern können, eine Stepcraft 300 (links). Sie ersetzt nun meine Shapeoko Fräse (rechts), die mir lange Jahre treue Dienste geleistet hat. Sie war leider nur sehr groß und hat "wertvollen" Platz in meiner Werkstatt weggenommen, dafür habe ich sie hingegen viel zu selten genutzt.



Was mich gleich beim ersten Testlauf der neuen Maschine unglaublich gestört hat war die Geräuschentwicklung schon im Leerlauf der Maschine. Ich habe daher die originale Steuerung rausgeworfen und gegen eine mit Trinamic Steppertreibern (TMC220) aus dem 3D Druck Bereich eingebaut. Das Ergebnis ist wie Tag und Nacht, die Maschine verfährt nun extrem leise. Funktioniert wunderbar mit Estlcam, sogar ein Höhentaster mit der Z-Achse war dabei und kann zusammen mit einem USB XBox Controller als externer "Jog Dial" problemlos angeschlossen/eingebunden werden. Diese Kombination ist total klasse, weil sie einfach die Bedienung der Maschine unglaublich erleichtert...





14.11.2021

Aufgrund Notwendigkeit im Bekanntenkreis habe ich eine pi-basierte Videokonferenzstation gebaut

- als Basis dient ein Raspberry Pi4 / 4GB, alles darunter funktioniert nicht flüssig (ein 3B+ reicht nicht)
- Aukey 1080p USB Webcam
- Gehäuse & 7" (Touch)Display: https://www.amazon.de/dp/B08P46Y8XG/
- die Webcam habe ich von der eigenen Halterung gelöst und eine Schraubverbindung an das Displaygehäuse konstruiert/3D-gedruckt


Man muss nur einmalig die Wlan-Verbindung und einen Anmeldeuser konfigurieren, danach läuft nach dem Einschalten Alles automatisch in eine vorgegebene Websession. In diese kann man sich natürlich auch als weiterer Teilnehmer per PC/Laptop/Smartphone dazuschalten.
Test`s mit 4 gleichzeitigen Teilnehmern waren kein Problem, Bild- und Tonqualität ist okay (das Mikro der Webcam ist nicht wirklich gut)

Die Display/Gehäusekombination ist ziemlich klasse, weil es zum Einen eine Soundausgabe (intern mit Verstärker, inkl.3.5mm Kopfhörerbuchse) vom HDMI Ausgang ermöglicht, man braucht also keine extern Soundkarte oder so. Zum Anderen benötigt man durch die Touchfunktion keinen Autologin per Script mehr, kann daher selber entscheiden, wann man in die Session startet. Es ist auch noch ein kleiner Lüfter verbaut, der leider etwas Radau macht (aber benötigt wird), stört aber gar nicht mehr nicht bei Kopfhörerbetrieb. Stromversorgung erfolgt per 12V Steckernetzteil



10.10.2021

Diejenigen, die mit Resindruckern arbeiten kennen sicherlich das Problem, dass die Drucke meist bombenfest an der Grundplatte am Stempel halten und man die Objekte mit viel (mechanischer) Kraft lösen muss, wobei meistens leichte Beschädigungen entstehen...oder man druckt zur Vermeidung gleich mit Support und muss diesen wieder lösen und man hat keine schöne Oberfläche an der Haftungsseite mehr.

Ich habe daher meinen Drucker mit diesem Tool etwas umgebaut/erweitert.
https://www.3djake.de/3djake/resin-flexplate-system






Das ist eine zweitelige Grundplattenerweiterung - eine magnetische Scheibe, die man auf die ursprüngliche Druckplatte klebt, darauf kommt dann ein flexibles Blech, welches wirklich bombenfest flächig gehalten wird, aber auch wieder kinderleicht zu lösen ist.
An dieser Blechplatte haften dann die Drucke und durch leichtes verbiegen des Bleches löst sich auch das Druckmodell völlig ohne Probleme.

Das nervige und aufwändige bei dem Einbau/Umbau war, dass ich den Drucker mechanisch neu ausrichten musste, denn die beiden zusätzlichen Platten mit einer Gesamtstärke von ca. 2mm musste mit Verstellung der Schrauben an der gesamten Z-Achse angepasst werden. Bei manchen Modellen geht es viel einfacher, da dort die Anpassung direkt und konfortabel am "Druckkopf" gemacht werden kann.

Alles in Allem ein tolles Ergebnis - man kann jetzt auch die flächigen Modelle drucken, bei denen man auch eine glatte Grundfläche braucht/haben will. Ausserdem benötigt man kein Werkzeug (Spachtel, Messer, usw.) mehr und verkratzt damit auch die Grundplatte und das Druckmodell nicht mehr.



06.09.2021
Ich arbeite beruflich und privat sehr viel mit unterschiedlichen Videokonferenzsystemen (und Zusatzprogrammen) - zur deren einfacheren Bedienung ohne Maus & Tastatur habe ich mir das Projekt "freedeck" nachgebaut:





Vielleicht kennt Jemand die Streamdecks von Elgato - diese dienten als "Vorlage".

In diesem Projekt hingegen werden kleine OLEDisplays mit einem darunter liegenden Taster eingesetzt - zusammen mit zwei Multiplexer IC, die die i2c Datenleitung für 6 Displays umschalten und einem Arduino Pro Micro (Leonardo) der per USB als HID (Human Interface Device) als Tastatur an den PC angeschlossen wird. Es kann hinter jedem Display eine Tastaturfolge oder ein Sprung in ein Untermenü hinterlegt werden.

Die Grafiken und Tastaturkürzel können sehr komfortabel über einen Online Konfigurator seinen Wünschen angepasst werden.
https://fdconfig.freeyourstream.com/

Die Gerberdaten (um Platinen fertigen zu lassen) und Arduino Firmware stehen zum kostenosen Download bereit:
https://github.com/koriwi

Ich habe dazu noch ein vereinfachtes Gehäuse entworfen:
https://www.thingiverse.com/thing:4950655



20.04.2021

Als "kleiner Bruder" des Homeoffice Statusmelder (parallele Statusanzeige für zwei Arbeitsplätze) ist diese kleine, fernbedienbare Ampelanzeige für die Tür zum Arbeitszimmer gedacht. Mama kann nun in Ruhe Ihre Telkos im Homeoffice abhalten, während die Kids bei "rot" schmollend vor der Tür stehenbleiben sollen....ich weiß, da ist eher nur der Wunschgedanke dahinter. ;-)

Die gesamte "Ampelanlage" kann mit nur wenig Werkzeug (Lötkolben, Zange, Schraubendreher) und auch für den ganz schmalen Geldbeutel (unter 10,- Euro) in unter einer Stunde zusammengebaut werden
Zum befestigen reicht dafür dann ein Nagel an der Wand, und nach dem Einschalten leuchtet es weiß - kann somit auch als Nachtlicht oder so genutzt werden, allerdings ist der Stromverbrauch dafür dann zu hoch.

 


03.04.2021

Runde Displays sind seeeehr cool! :-)



 


16.02.2021

Wer wie wir schon seit Monaten (gemeinsam) aus dem Homeoffice heraus arbeitet, der kennt sicherlich das Thema, dass man gerne mal unbeabsichtigt dem Partner in die laufende Telko stört. Für dieses Problem habe ich uns für unsere beiden Arbeitszimmer nun einen Statusmelder per Funk (2.4Ghz) & Licht gebaut.

Man kann damit seinen eigenen "Status" setzen/zeigen (rechter Streifen) und den vom Partner sehen (linker Streifen)

Farbbedeutung:
grün = "frei"
gelb = "bitte nur wenn dringend"
rot = "bitte nicht stören"



 


05.02.2021

Warum ist von 6 Teilen nur eines heile ?

...finde den Fehler!



 


11.01.2021

Was war das für ein Jahr (2020)...am Anfang hatte man noch lediglich gedacht "Scheiß Bonpflicht" ;-)

Aber es ist abgehakt, starten wir nun also mit Elan in ein neues Jahr - und dazu habe ich mir gleich einen kleinen Wunsch umgesetzt: schon lange wollte ich eine kleine Technikreihe ins Leben rufen, in der man über verschiedene Themen plaudern kann. Im Verein geht es gerade wegen der Coronavorgaben nicht mehr/noch nicht wieder, bei der Arbeit gibt es gerade ganz andere Dinge die uns dort beschäftigen...also ich habe es in`s Web verlagert.

Am vergangenen Mittwoch gab es daher die erste Folge (vielleicht von vielen) aus der geplanten Reihe:
schnacken, zeigen, machen

Wer diese Reihe zukünftig verfolgen will, der sollte gelegentlich mal auf meinen Youtube-Kanal gucken, oder diesen gleich abonnieren: https://www.youtube.com/user/snug11