Pixelklecks

Jahresarchive
Projekte I
Projekte II
Projekte III
Weitere Hobbys
Fotogalerien
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

03.04.2020

Das Corona Virus hat nun schon seit einiger Zeit auch Deutschland erreicht. Viele Menschen, die nun tagtäglich einen unglaublich tollen Job machen und direkten "Kundenkontakt" haben, sind nun leider mittlerweile auch von Versorgungsengpässen von schon einfachen Schutzmaßnahmen betroffen. In der Makercommunity haben sich daher in unglaublich kurzer Zeit diverse Projekte entwickelt, um diese Engpässen zumindest zu einem kleinen Teil z.B. mit Behelfsmasken entgegenwirken.

Die tschechischen "Kollegen" rund um Josef Průša (Erfinder und 3D Druckerhersteller) haben z.B. einen zu druckenden Visierhalter entwickelt, dessen Druckteile man in Heimarbeit auf dem privaten Drucker sehr einfach und effekltiv herstellen kann - viele Firmen mit unterstützen solche Projekte aus der Community ebenfalls.

Prusa Face Shield
https://www.prusaprinters.org/prints/25857-prusa-face-shield

Durch eine sehr großzügige Spende einer kunststoffverarbeitenden Firma in der Nähe von Bremen in Form von grösseren Mengen PETG-Folien können wir (Umfeld Hackerspace Bremen e.V.) neben den Druckteilen auch die Folienvisiere millimetergenau zuschneiden. Das Material welches wir nicht selber verarbeiten können wird dann unter verteilten HUBS getauscht/zur Verfügung gestellt. Von dort erfolgt auch eine Weiterverteilung an die Zielgruppen, solange man nicht selber auf Ärzte, Praxispersonal, Apotheker, etc. zugehen kann.

#MakerVsVirus
https://www.makervsvirus.org/de/


Eine wirklich tolle Sache, bei der man selber in dieser Zeit sehr zeitnah und sinnvoll helfen kann!





10.01.2020

Durch den Sylvesterurlaub 2019/2020 mit Freunden (und deren Kleinkind) habe ich erstmalig von der "Toniebox" gehört, einem Abspielgerät für Musik und Hörspiele, welches durch zu plazierende Figuren auf dem Gerät gesteuert wird...und derzeit schwersten bei den Kleinen angesagt ist. Abgesehen davon wie sensationell ich die Idee und das Geschäftsmodell dahinter finde (wegen der zwingenden Cloudanbindung und dadurch Auswertungsmöglichkeiten auch nach dem Kauf), ist die verbaute Technik dahinter recht simpel und wird dennoch sehr teuer verkauft.

Es gibt mittlerweile auf sehr ähnliche (rein autarke) Technik basierte Nachbauprojekte, damit musste ich natürlich auch gleich mal erfolgreich "ran"! :-)



Herzstück ist ein Arduino Nano & MP3-Modul (mit SD-Karte), dazu RFID Lesemodul und RFID-Tags und ein kleinen Verstärker & Lautsprecher, das Ganze in ein selbst konstruiertes und 3D gedrucktes Gehäuse gebaut - dann noch RFID-Tags unter kleine Figuren geklebt, relevante MP3-Samples auf der SD-Karte verknüpft, fertig ist mein Nachbau.



 


05.01.2020

Es gibt wieder einen neuen Drucker, den habe ich mir zum chinesischen "singles day" (in China viel grösser als "black friday" & Co.) gegönnt, da er dadurch ein echter Schnapper war.

"Elfin" vom Hersteller Nova3D



Warum habe ich mir den geholt, ich hatte doch schon den Sparkmaker ? Den habe ich zeitgleich verkauft, der Neue ist grösser (Druckfläche), komfortabler zu bedienen (Display, Netzwerk, USB-Stick) und hat eine höhere Auflösung im LCD, dadurch auch gleichzeitig im Druck.