Projekte I
  Jahresarchive     Projekte II     Projekte III     Weitere Hobbys     Fotogalerien  
SnugBoard
SnugBoard V2
Voicerecorder
SnugTerm
Kamerafernauslöser
Kamerafernauslöser II
Kameraklemmhalter
Kamerafunkauslöser
I2C Stepperdriver
SnugPano
Pillentimer
Ringleuchte
Absynth-Loeffel
Infrarotfernschalter
Halogendimmerlampe
KFZ-Lampenüberwachung
Platinenbelichtungsgerät
Platinenbelichter II
Platinenätzanlage
Stempelmethode
MP3 PartyPlayer
Erstellung einer Trickfigur
Mobile Dusche
In Planung
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

Kamerafunkauslöser

Für meine neue digitale Spiegelreflex (Canon EOS 400D) habe ich mir mit ganz wenigen Teilen und für sehr schmales Geld (Kosten unter 10,-Euro) einen Funkauslöser gebaut. Die Teile beschränken sich eigentlich auf einen funkgesteuerten Türgong vom Discounter (5€), Stecker, Kabel, Ein 9V-Block mit Clip und als elektronische Teile einen Festspannungsregler (7805), einen Optokoppler (PC817), dafür einen Vorwiderstand (330 Ohm) und eine kleine LED zur Empfangsanzeige. Ausserdem kommt Alles in ein anderes, geeigneteres Gehäuse (1,50€) rein.



Teile

An so einem Türgong ist wirklich nicht viel dran/drin - ein schöner kleiner Sender mit veränderbaren Sendecodes, und im Empfangsgerät ist die Empfangsantenne, eine kleine Auswerteelektronik und ein Melodiemodul + Lautsprecher.



...letzteres brauchen wir nun gar nicht und fliegt somit komplett raus - aber nicht wegschmeissen, denn mit dem Lautsprecher, 5V und zwei Tastern versorgt findet es sicherlich auch nochmal Irgendwo Einsatz.



Pinbelegung

Die Belegung der Pins am Melodiemodul sind schnell herausgefunden, wir brauchen nun eigentlich nur noch Minus (Pin 3) und den Triggereingang (Pin 6) vom Funkmodul. Dieses legen wir über einen Vorwiderstand an den Sendeteil vom Optokoppler und parallel dazu die Status-LED.



Für die Versorgung habe ich statt der drei Babyzellen einen 9V-Block genommen, dafür muss dann halt der Spannungswandler eingesetzt werden, der dann 5V für die Platine bereit stellt.


Stecker

...der Ausgang des Optokopplers geht per Kabel an an den 2,5mm Stereo-Klinkenstecker ran. Minus an den Masseanschluss und die oberen Kontakte sind dann Focus / Auslösung...diese beiden Funktionen habe ich allerdings gebrückt, da sie bei mir gleichzeitig ausgelöst werden sollen.



Zusammen sieht dann Alles so aus :

...und auch hier mal wieder ein kleines Video einer Auslösung [1.218 KB] :