Projekte II
  Jahresarchive     Projekte I     Projekte III     Weitere Hobbys     Fotogalerien  
Triggerblitzsteuerung
Lichtbox
Karlosauridae
Platinenbohrhilfe
Motortreiber mit L293D
Quarzbasierte SoftClock
LCD - Menuesystem
Kameraschutzbox
Pimp my Bollerwagen
UV Space Writer
Pixelschwert
Baby Snugboard
Numitron-Uhr
RFID Musiksteuerung
Werkstattausbau
Kabelrollenhalter
CNC Fräse
Eggbot
Musikanlage
Buchstabenuhr
Hackerspace Picture Frame
3D Drucker
Lasergravierer
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

Benötigte Utensilien

Vor Kurzem gab es bei Tchbo eine Sandspielform für kleine Kinder in Form eines Saurierskelettes. Ich habe natürlich soofort die Bedeutung dieses sechs Euro teuren Spielzeuges entdeckt - und hier nun in Form eines recht ausgefallenen Geburtstagsgeschenkes verarbeitet.

Dazu braucht man noch ein Brett, ca. 100cm x 60cm, Gips, Vogelsand (Muschelsand), Klebstoff, Tapetenkleister und dazu etwas Werkzeug in Form von Stichsäge, Oberfräse, Pinsel, Draht- und Zahnbürste.


In die Formen kommt dann normal angerührter Gips, vorher die Vorlagen etwas einfetten, dann bekommt man das gehärtete Materiel wieder etwas besser heraus. Damit die Formen genau waagerecht stehen, werden sie auf der Unterseite mit etwas Knete an der Unterlage ausgerichtet. Das Aushärten dauert dann etwa eine halbe Stunde.



Die herausgelösten Gipsteile werden mit ganz normaler Erde "auf alt getrimmt", dazu einfach ein bisschen schwarzen Humus mit einer Zahnbürste einstreichen. Leider gibt es in den Formen ein paar unschöne Rohlingeinschlüsse...diese kann man aber ganz einfach mit einer Drahtbürste herausbekommen, die Knochen sehen dann dadurch zudem ein bisschen mitgenommen aus



Das Brett wird nun in eine "organischere" Form gesägt und mit einer Oberfräse werden dann die Kanten abgerundet, darauf werden dann mit Klebstoff (hier lösungsmittelfreies Pattex) die Knochen angeordnet und fixiert.


Als Abschluss wird nun Tapetenkleister im angegebenen Mischungsverhältnis angerührt und ein bisschen quellen gelassen...in diesem Kleber wird nun einfach nach und nach der Muschelsand hineingekippt und verührt, bis eine breiige Masse ensteht - diese kann man dann je nach Geschmack mehr oder weniger stark einfach mit dem Pinsel auftragen.

Alles trocknen und aushärten lassen - fertig ist ein tolles Geschenk !
(Hinzu kommt dann noch ein kleines Schildchen, das reiche ich noch nach...)