Projekte II
  Jahresarchive     Projekte I     Projekte III     Weitere Hobbys     Fotogalerien  
Triggerblitzsteuerung
Lichtbox
Karlosauridae
Platinenbohrhilfe
Motortreiber mit L293D
Quarzbasierte SoftClock
LCD - Menuesystem
Kameraschutzbox
Pimp my Bollerwagen
UV Space Writer
Pixelschwert
Baby Snugboard
Numitron-Uhr
RFID Musiksteuerung
Werkstattausbau
Kabelrollenhalter
CNC Fräse
Eggbot
Musikanlage
Buchstabenuhr
Hackerspace Picture Frame
3D Drucker
Lasergravierer
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

Ich habe ja schon etliche "Propellerclocks" in den unterschiedlichsten Ausführungen gesehen...ich wollte da jetzt mal selber "ran", aber mal mit einem ganz anderen Ansatz an die Sache.

Also schnell ein Snugboard zusammengebaut, UV-LED`s bestellt...diese dann über eine kleine Treiberstufe an einen Port des Controller gehängt, ein kleines Progrämmchen geschrieben, dann alles in eine alte Scannerpistole vom Schrott eingebaut ....und fertig ist er - mein "UV Space Writer"....


Die Funktionsweise ist eigentlich sehr schnell erklärt - es gibt eine LED-Zeile aus 8 Leuchtdioden...diese werden nun in Abhängigkeit von Richtung/Zeit/Weg ein- und ausgeschaltet. Durch die Trägheit des Auges, oder wie hier, dem Nachleuchten des verwendeten Papieres bleiben die Bildunkte vermeintlich "stehen"....dabei ist ein Buchstabe sehr einfach aufgebaut.

Ein "K" sieht z.B. so aus, und es braucht 5 Zyklen mit jeweils verschiedenen 7 Bit(LED's)-Kombinationen - somit wird also einfach am Port des Microcontrollers hintereinander der Inhalt von 5 Bytes "herausgeschoben".