Projekte I
  Jahresarchive     Projekte II     Projekte III     Weitere Hobbys     Fotogalerien  
SnugBoard
SnugBoard V2
Voicerecorder
SnugTerm
Kamerafernauslöser
Kamerafernauslöser II
Kameraklemmhalter
Kamerafunkauslöser
I2C Stepperdriver
SnugPano
Pillentimer
Ringleuchte
Absynth-Loeffel
Infrarotfernschalter
Halogendimmerlampe
KFZ-Lampenüberwachung
Platinenbelichtungsgerät
Platinenbelichter II
Platinenätzanlage
Stempelmethode
MP3 PartyPlayer
Erstellung einer Trickfigur
Mobile Dusche
In Planung
Allgemein:
Startseite
In eigener Sache...
Impressum

Platinenbelichtungsgerät

Vor einiger Zeit habe ich ja mal meine Ätzanlage in Form einer umgebauten Kaffeemaschine vorgestellt. Heute habe ich mir dazu ein kleines Belichtungsgerät gebaut.

Man braucht dazu einfach nur zwei kleine (UV-)Röhren aus Geldscheinprüfern, zwei alte Energiesparlampen, ein passendes Gehäuse, etwas Plexiglas und ein bisschen Geschick.


Aus einer Energiesparlampe wird die Elektronik herausgesägt und statt der Leuchtstoffröhre einfach eine Geldscheinprüfröhre (Pollin) angeschlossen :



Hier mal ein Bild, welch ideales Spektrum die Lampe abgibt



Zwei davon reichen für meine kleinen Projekte (max. 100mmX50mm) völlig aus, daher kann man sich auch ein günstiges Gehäuse kaufen un die beiden umgebauten Röhren mit Heisskleber einkleben. In den Deckel habe ich eine passende Öffnung für die Platinen gesägt und, damit sie nicht durchfällt, von unten eine zugesägte Plexiglasscheibe druntergeklebt :



Für meine Ausdrucke benutze ich immmer halbtransparentes Zeichenpapier, funktioniert hervorragend :



Das Layout legt man dann auf die Scheibe :



Platinenbeschichtung abziehen und auf das Layout legen, danach etwa 4 Minuten belichten :



...dann entwickeln, spülen, ätzen, bohren...fertig !